Blog

Wohnraumknappheit in den Städten und Leerstand auf dem Land hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer als die zentralen Herausforderungen für die Wohnungspolitik in Deutschland bezeichnet. „Um diese Spaltung des Wohnungsmarktes zu bewältigen, müssen wir in den nächsten Jahren das Leben auf dem Land attraktiv gestalten und gleichzeitig in den Ballungszentren bezahlbaren neuen Wohnraum schaffen“, sagte die Ministerpräsidentin beim Verbandstag der Wohnungswirtschaft Südwest in Speyer.

„Die Landesregierung setzt auf vielen Ebenen wichtige Impulse“, sagte die Ministerpräsidentin. So seien zuletzt das Landeswohnraumförderungsgesetz zielgerichtet geändert und die Konditionen der Förderprogramme zur sozialen Wohnraumförderung deutlich attraktiver ausgestaltet worden. Bis 2015 stehe nun ein Volumen von 130 Millionen Euro an zinsvergünstigten Darlehen für den sozialen Wohnungsbau zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok